Silikon Dichtmittel

Silikon: einfach, schnell und flexibel einsetzbar

Silikon ist ein elastisches Dichtmittel welches nicht nur in der Bauwirtschaft eingesetzt wird, sondern auch im privaten Haushalt. Es dient dabei überwiegend zum Füllen oder Abdichten von Fugen bei Fliesen, Fenstern, Türrahmen, Leisten, Verglasung und Sanitäreinrichtungen. Basierend auf Kautschukbasis, ist der synthetische Kunststoff außerdem Schimmelpilzresistent, wasserabweisend, alterungs-, witterungs- und äußerst temperaturbeständig. Der Silikon Dichtstoff ist nicht gesundheitsschädlich, da kein Lösemittel enthalten ist. Das Silikon härtet schnell aus und hat eine hohe Abriebfestigkeit. Die Verarbeitung ist aufgrund der zähflüssigen Konsistenz extrem einfach.

Welches Silikon?
Für die Abdichtung von Fenster, Türen oder anderen Elementen im Innen- und Außenbereich, eignet sich besonders Bausilikon. Es hat eine ausgezeichnete Haftung auf vielen Materialien wie Glas, Keramik, lackierten Oberflächen, Aluminium oder Fliesen. Dabei ist es beständig gegen UV-Strahlung, farbstabil, alterungs- und witterungsbeständig und standfest in vertikalen Fugen.

Im Sanitär- oder Küchenbereich können sich verschiedene Pilze und Schimmel bilden. Deshalb gibt es für Räume mit häufig auftretenden Feuchtigkeits- und Temperaturschwankungen, ein entsprechendes Sanitärsilikon. Es ist nicht nur pilzhemmend und schimmelresistent, sondern der Dichtstoff ist auch chemikalienbeständig und widersteht aggressiven Reinigungsmittel.
Dieses Silikon gibt es in zwei Ausführungen:
Universal: essigvernetzend, setzt Essigsäure (Geruch) während der Aushärtung frei
Professional: ohne Essigsäure und geruchsneutral

Zeigt alle 5 Ergebnisse

error: Content is protected !!
×

Hallo!

Klicken Sie auf unseren Kundenservice, um mit uns über WhatsApp Kontakt aufzunehmen oder senden Sie uns eine E-Mail an info@batifix.de

×